Newsletter

Gerne helfen wir Ihnen bei Ihren Fragen weiter.

Tel.: +49 621 290 5200
Wasserglas

Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH

Energiemanagement senkt Kosten

Ensinger Luftaufnahme

Nachhaltigkeit ist wie Wasser – in aller Munde

Und häufig bleibt es auch dabei. Nicht so bei den Ensinger Mineral-Heilquellen: Das Unternehmen setzt bereits zahlreiche Maßnahmen in den Bereichen Ökonomie, Ökologie und Soziales um. Ein wichtiger Baustein davon ist das Energiemanagement. Auch die Grundlage für ein Energiemanagement sollte sein wie Wasser: transparent. Denn nur wenn die Energieströme und -verbräuche im Detail bekannt sind, können Maßnahmen dort ansetzen, wo sie auch wirken. Als bei Ensinger die Entscheidung für ein Energiemanagement fiel , war diese Transparenz noch nicht gegeben. „Externe Energieberater führten regelmäßig Messungen durch“, berichtet Siegfried Winkler, technischer Leiter und Energiebeauftragter bei Ensinger. „Damit wussten wir ungefähr, wo wie viel Energie hingeht, doch nicht im Detail. Zudem hatten wir mit diesen Momentaufnahmen keine Handhabe, um einzelne Prozessschritte zu überwachen und sofort reagieren zu können, wenn der Verbrauch irgendwo aus dem Ruder läuft.“ Bei einer IHK Veranstaltung stieß Ensinger auf die Energiemanagement-Lösung von econ solutions, die das Unternehmen gleich überzeugte. „Vor allem weil der Aufbau leicht verständlich war, zudem war sie kostengünstig. Mir hat auch die Handhabung sehr gut gefallen“, so Winkler

Ein Techniker erklärt einem Mann am Screen die Bedienung einer Software

Ein Bild sagt mehr als 1.000 Zahlen

 

Kernkomponenten von econ sind das Energie- und Leistungsmessgerät econ sens3 sowie die Auswertungssoftware econ3. Der econ sens3 misst alle zentralen Parameter der elektrischen Energie, sein WebServer ermöglicht mit dem direkten Zugriff auf die Messdaten eine erste Analyse. Das LOG Upgrade ergänzt das Messgerät um Datenlogger-Funktionen zum Anschluss für bis zu vier Zähler oder Fühler. Mit dem PRO Upgrade wird der econ sens3 zum Netzanalysegerät konform zur EN 50160.

Die webbasierte Software econ3 generiert aus den Messdaten aussagekräftige Schaubilder und Berichte: So zeigt z.B. das SankeyDiagramm anschaulich den Energiefl uss im Unternehmen, die ABC Analyse dient der Identifi kation der Großverbraucher, Leistungsanalysen lassen Verbrauchsspitzen sofort erkennen und X-Y-Plots machen Korrelationen mehrerer Messwerte sichtbar. Damit erhalten Anwender umfassende Transparenz über ihren Energieverbrauch. Die Software ist ISO 50001 konform, der entsprechende Assistent führt sicher und einfach durch die Zertifi zierung .

Ensinger Ettiketiermaschine

Schnelle Installation

Ensinger hat im Jahr 2013 mit 25 Messstellen begonnen, die Installation führte das Unternehmen selbst durch. Der sens3 lässt sich dank fertig vorkonfektionierter und fl exibler Stromwandler (Rogowskispulen) mit Klick-Verschluss innerhalb weniger Minuten auch während des laufenden Betriebs anbringen. „Ein paar Mal war die Spulen falsch herum montiert worden. Das hat zu falschen Messergebnissen geführt, so dass wir die Messungen kurz überprüft haben. Davon abgesehen lief das ganz problemlos“, beschreibt Winkler.

Die bei Ensinger vorhandenen Zähler in den Niederspannungshauptverteilungen hatten keinerlei Kontaktausgänge und konnten deshalb nicht an das econ System angebunden werden. Deshalb wurden sie durch econ sens3 ersetzt. Sind irgendwelche Schnittstellen vorhanden, ist das problemlos möglich, da alle econ Komponenten herstellerunabhängig sind. Über offene Schnittstellen (Modbus TCP, Modbus RTU, S0-Impuls, Webinterface sowie Direkteinbindung zur Energiemanagement-Software) können Anwender bestehende Messgeräte und Datenlogger unterschiedlicher Hersteller einbinden und die Messwerte – egal ob Strom, Gas, Wasser oder Temperatur, in die Auswertungen aufnehmen.

In die Software econ3 lassen sich Produktions- und Prozessdaten aus bestehenden Systemen (MDE/BDE, ERP) über verschiedene Standards integrieren. Die Software wird ebenfalls vollständig vorkonfi guriert geliefert, so dass auch sie schnell installiert war.

Jetzt Newsletter abonnieren und informiert bleiben!