Newsletter

Gerne helfen wir Ihnen bei Ihren Fragen weiter.

Tel.: +49 621 290 5200
Schale mit Joghurt und Müsli

Sahnemolkerei Hubert Wiesehoff GmbH

Der ressourcenschonende Einsatz von Energie als zentraler Bestandteil einer verantwortlichen und nachhaltigen Unternehmens-politik

Aus der Region, für die Region. Von Landwirten, die hinter Ihren Erzeugnissen stehen! Kurze Transportwege, Nutzung von Solarenergie und ein nachhaltiger Umgang mit Ressourcen: Dafür stehen die Produkte von Wiesehoff.

Umstellung und Rezertifizierung des bestehenden Energiemanagementsystems nach ISO 50001

Das Unternehmen legt Wert darauf, dass die Anlagen dem modernen Stand der Technik entsprechen und dass man sich stetig weiterentwickelt. So auch in Sachen Energieeffizienz.

BFE übernahm Anfang 2020 dort als externer Dienstleister die Funktion des Energiemanagers für das seit vielen Jahren bestehende Energiemanagementsystem nach ISO 50001. Bisher wurde das Themenfeld durch eine betriebseigene Arbeitskraft in Teilzeit mit externer Hilfe erledigt. Eine unlösbare Mammutaufgabe, wenn man den energetischen Bedarf des Unternehmens betrachtet.

Die ISO-Norm fordert beim Betrieb eines Energiemanagementsystems den Einsatz von Messtechnik. Eine temporäre oder kontinuierliche Messung schafft nicht nur Transparenz über die Energieflüsse, sondern ermöglicht ein professionelles Energiemonitoring. Die Energieverbräuche lassen sich leicht steuern, Energiekennzahlen sinnvoll ableiten.


Umschütten von einer Blechmilchkanne in eine andere im Hintergrund Kühe

Messtechnik - Optimierung des Ist-Zustands

Zur Erfüllung der Norm und der besseren Nachweisführung der Energieeffizienzmaßnahmen galt es die bestehende Messtechnik zu optimieren. So sollten beispielsweise die einzelnen bestehenden Messpunkte erweitert und in einem performanten Messsystem erstmalig zusammengeführt werden. Hierfür holte BFE das Schwesterunternehmen econ solutions ins Boot. econ und BFE konnten mit pragmatischer, intuitiver Lösung überzeugen. Die Überführung der bestehenden Messpunkte ist bereits abgeschlossen und das Messsystem wird im Sinne der Normanforderungen stetig erweitert.

Dem Betriebsleiter war wichtig, dass die BFE alle betriebsrelevanten Themenfelder und Prozesse im Bereich Energie kennt und versteht, um auf kurzem Wege mit den Experten von econ zügig ein zukunftsträchtiges Messystem zu etablieren. Die Nähe zwischen econ und BFE war für den Betriebsleiter der ausschlaggebende Vorteil dieser Lösung.

2020 stand im Betrieb die Umstellung der ISO 50001 auf die neue Version 2018 an. Zwei erfahrene Kollegen der BFE übernahmen die Weiterbearbeitung, Dokumentenprüfung und kümmern sich um die für 2021 anstehende Rezertifizierung.

Ausblick

Mit Hilfe der neuen Möglichkeiten (Messtechnik) soll eine Effizienzsteigerung durch die geplante Erweiterung der zentralen Eiswasserzentrale/Kälteerzeugung ermittelt werden. Die Erkenntnisse dienen dem Unternehmen als Entscheidungsgrundlage und sollen zur Fördermittelbeantragung genutzt werden. Nach Maßnahmenumsetzung wird die Effizienzsteigerung mittels dem Messsystem für die ISO 50001 nachgewiesen.

Dem Kunden gefällt die Nähe zwischen econ und BFE als Teil des MVV-Lösungshauses. So steht der weiteren partnerschaftlichen Zusammenarbeit nichts im Weg.

„Die Einführung eines vernünftigen Messsystems war unausweichlich für die Weiterführung unseres bestehenden Energiemanagementsystems. econ und BFE haben uns mit Professionalität und schnellen, unkomplizierten Lösungen überzeugt – die Nähe der beiden Unternehmen zueinander ist großartig.“

Horst Gellenbeck, Betriebsleiter, Sahnemolkerei Hubert Wiesehoff GmbH

Jetzt Newsletter abonnieren und informiert bleiben!